Der Frühling ist (fast) da und bevor die ersten Touren beginnen, sollte das Fahrrad einer gründlichen Inspektion unterzogen werden, um entspannt und sicher in die Saison zu starten. Man muss kein Zweiradmechaniker sein, um das Fahrrad auf seine volle Funktionsfähigkeit zu überprüfen. Dafür genügen ein gutes Auge, etwas Werkzeug, professionelle Reinigungs- und Schmiermittel und ein wenig Zeit.

F100 Pflegeset für nur 9,99 € statt 19,99 €

Fahrrad reinigen und ölen
Für die Fahrradpflege gibt es eine Fülle von Pflegemitteln, die je nach Bedarf eingesetzt werden können. Vor allem hochwertige Reiniger, Öle und Sprays sind effektiv und sorgen für einen langen Schutz des Rades und der Komponenten.

Zur Grundreinigung des Rades eignet sich am besten lauwarmes Wasser und ein strapazierfähiger Lappen. Bei grober Verschmutzung ist ein Fahrradreiniger empfehlenswert, der nach kurzer Einwirkung mit Wasser abgespült wird. Zum Schluss wird das Rad mit einem weichen und saugfähigen Mikrofasertuch trockengerieben und mit einer Schutzpolitur gepflegt.
Um das Fahrrad gründlich zu reinigen und pflegen ist das F100-Testsieger Pflegeset perfekt geeignet. Das 3-teilige Set enthält die wichtigsten Produkte, die man zur Fahrradpflege benötigt und diese sind in einer praktischen Box verstaut.
Das Pflegeset gibt es bei Little John Bikes zum Vorteilspreis von 9,99 € statt 19,99 €.

Pflege aller beweglichen Teile

Kette_schmierenAuch alle beweglichen Teile – hier besonders Schaltwerk, Umwerfer, Kette, Kettenblätter und Bremsen – sollten gereinigt und anschließend geschmiert werden. Zur Reinigung der Kette lässt man diese am Besten durch einen trockenen Lappen laufen. Nach der Reinigung sollte die Kette mit einem speziellen Kettenöl geschmiert werden. Die Schaltung muss sich mühelos und ohne zu rattern in alle Gänge stellen lassen und die Kette sollte frei von Schmutz und Rost und natürlich ausreichend geölt sein.

Schraubverbindungen, Luftdruck und Bremsen überprüfen
ReifencheckIm Anschluss sollten die Schraubverbindungen – wie etwa an Vorbau, Lenker, Kurbeln und Kettenblätter – auf ihren festen Sitz überprüft werden. Mit einem Multitool lassen sich lose Schraubverbindungen schnell wieder festziehen. Vor der ersten Ausfahrt ist es zudem wichtig, den Luftdruck zu kontrollieren, denn nach langer Standzeit des Rades ist es sicher notwendig, nachzupumpen. Auch das Reifenprofil sollte gecheckt werden und der Reifen bei Verschleiß erneuert werden. Damit auch während der Tour nichts passiert, sind Unplattbar-Reifen von Schwalbe mit einem zuverlässigen Pannenschutz zu empfehlen. Diese speziellen Reifen besitzen eine fünf Millimeter starke Schicht aus Spezialkautschuk und gewährleisten so einen dauerhaften Schutz vor äußeren Einflüssen.

Ein weiteres Hauptaugenmerk gilt den Bremsen. Insbesondere sind hier die Beläge sowie die volle Funktionsfähigkeit der Bremsen zu kontrollieren. Gerade bei diesem Bauteil ist die einwandfreie Funktion besonders wichtig und verschließene Bremsbeläge sollten umgehend ausgetauscht werden. Bei Scheibenbremsen lässt man im Zweifel den Fachmann einen Blick darauf werfen.

Eine funktionierende Lichtanlage gehört zu jeder Jahreszeit ans Rad. Bei geeigneten Lichtverhältnissen empfiehlt sich deshalb ein Test der Fahrradbeleuchtung, damit die Lichtanlage auch in der hellen Jahreszeit problemlos funktioniert.

E-Bike_AkkupflegeAkkupflege beim E-Bike
Moderne E‐Bikes fahren mit Lithium‐Ionen‐Akkus, die besonders pflegeleicht und wartungsarm sind. Da es sich beim Akku dennoch um ein Verschleißteil handelt, ist die Kontrolle der Akku-Kapazität zum Start in die Radsaison dennoch empfehlenswert, denn der Akku war sicher ein paar Monate nicht in Benutzung.

Vor der ersten Ausfahrt sollte der Akku vollständig geladen werden. Wie auch die Lagerung des Akkus, sollte der Ladevorgang bei Zimmertemperatur erfolgen. Einen kühlen Akku vor dem Laden also am besten auf Raumtemperatur bringen. Bitte beachten: Ladevorgänge bei Temperaturen unter 10 Grad können dem Akku schaden!

Experten-Tipp: E-Bike Akku nach Möglichkeit nicht komplett leerfahren und regelmäßig wieder aufladen!

 

Frühjahrscheck vom Fachmann
Wer erkannte Mängel nicht beheben kann und den Frühjahrscheck nicht selbst durchführen möchte, der überlässt sein Fahrrad lieber einer Fachwerkstatt und findet bei Little John Bikes kompetente Unterstützung.

Für alle bei Little John Bikes gekauften Neuräder ist die Inspektion natürlich kostenlos – und das ein Fahrradleben lang! Auch Kunden, die Ihr Fahrrad nicht bei Little John Bikes gekauft haben sind in den Fachwerkstätten herzlich willkommen und erhalten die gleichen Serviceleistungen.


Ratgeber_Pflege_WartungServie-Tipp: Ratgeber für Pflege und Wartung des Rades – Kostenloser Download!

Unser Ratgeber informiert umfassend über Pflege und Wartung des Rades und steht für alle Radfahrer kostenlos zum Download bereit.
Zudem informieren wir, wann ein Werkstattbesuch unerlässlich ist.